CPS Aktuell

    13.09.2017

    Generalkapitel beendet

    Nach gut drei Wochen ist das 13. Generalkapitel der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Shillington/USA beendet. Neben der Wahl einer neuen Generalleitung standen Themen, wie Interkulturation, Nachhaltigkeit um unserer Sendung willen, Neustrukturierung einiger Gebiete in unserer Kongregation und Richtlinien zum Umgang mit Medien auf der Agenda des Kapitels. In diesen Tagen reisen nun alle Kapitularinnen in ihre jeweiligen Länder und Provinzen und werden die Ergebnisse mit allen Schwestern teilen und zur Umsetzung führen. Auch dazu braucht es weiterhin das Wirken des Heiligen Geistes {#emotions_dlg.embarassed}.

    cps


     

    12.09.2017

    + Sr. M. Martinis Haider

    Gestern starb nach langem Krankenlager – dennoch für uns unerwartet - unsere Schwester M. Martinis Haider CPS im Alter von 93 Jahren im Missionshaus.
    Schwester Martinis - geboren am Todestag unseres Stifters am 24. Mai - stammte aus der Steiermark, Österreich. Ende der fünfziger Jahre erlernte sie in Paderborn die Krankenpflege und stand dann 33 Jahre im Dienst an den Kranken, 11 Jahre im ehemaligen Herz-Jesu-Krankenhaus und 22 Jahre im Josefskrankenhaus. Mit ihrer ruhigen, gelassenen Art war sie bei allen beliebt, bei Ärzten, Pflege-Personal und Patienten. 1999 kam sie ins Missionshaus. Möge sie nun ruhen im Frieden.

    Wir feiern den Beerdigungsgottesdienst für sie am Donnerstag, den 14.09. um 14.30 Uhr in der Kirche des Missionshauses. Anschließend geleiten wir sie zum Neuenbekener Friedhof.


     

    06.09.2017

    Krankenpflegeschüler laufen für den Kongo

    Eine sehr lange Tradition verbindet die Krankenpflegeschule des Brüderkrankenhauses in Paderborn (früher in der Trägerschaft der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut) mit unserer Missionsstation in Bamanya/DR Congo. Sr. Notburga Butsch wurde selbst im - damals noch - Josefskrankenhaus zur Krankenschwester ausgebildet und ist nun schon viele Jahre im Kongo tätig. Schon über viele Jahre unterstützen die Krankenpflegeschüler die Ausbildung von Krankenpfleger im Kongo. In diesem Jahr mit einer ganz besonderen Aktion: einem Sponsorenlauf. Dazu wurde auch der WDR eingeladen und hat gestern in der Lokalzeit darüber berichtet und auch unsere Sr. Dr. Magdalena Mikus interviewt, die selbst einige Jahre als Ärztin im Kongo tätig war.

    Hier geht's zum Filmbeitrag vom WDR

    cps


     

    05.09.2017

    Neue Generalleitung komplett

    Heute stellt das 13. Generalkapitel, welches in Shillington , USA, versammelt ist, das neugewählte Leitungsteam der Kongregation der Missionsschwester vom Kostbaren Blut vor:
    Neben der neuen Generaloberin Schwester Monica Mary Ncube CPS (Mitte) – die am Samstag gewählt wurde, wurden folgende Schwestern in das neue Generalleitungsteam der Kongregation gewählt (von links nach rechts):


    Sr. Caroline Mjomba (Ostafrika), Sr. Ursel Beyerle (Mutterhaus, Niederlande), Sr. Monica Mary Ncube (Nordamerikanische Provinz), Sr. Walburga Ballhausen (Generalat), Sr. Marguerite Marie Uy (Generalat).

    Schwester Monika Mary Ncube (Generaloberin)
    Sr. Caroline Mjomba (1. Assistentin und Vertreterin)
    Sr. Walburga Ballhausen (2. Assistentin und Generalsekretärin)
    Sr. Marguerite Marie Uy (3. Assistentin)
    Sr. Ursel Beyerle (4. Assistentin)

    Wir sind unseren Mitschwestern sehr dankbar für ihre Hingabe an unsere Kongregation. Möge Gott ihnen ihre Bereitschaft lohnen, sie begleiten und unterstützen in ihrer wichtigen Aufgabe, die sie im Namen aller Schwestern weltweit übernehmen!


     

    03.09.2017

    Neue Generaloberin

    Am 2. September wurde in Shillington, USA, während des Generalkapitels Sr. Monica Mary Ncube zur 8. Generaloberin unserer Kongregartion gewählt.
    Sr. Monika Mary wurde 1949 in Simbabwe geboren. Nach ihrem Eintritt in unsere Kongregation wirkte sie als Krankenschwester auf verschiedenen Stationen in Simbabwe, bevor sie 2005 nach Kanada versetzt wurde. Dort  wurde sie 2014 zur Provinzoberin der Nordamerikanischen Provinz ernannt .
    In Freude und Dankbarkeit gratulieren wir unserer neuen Generaloberin und wünschen ihr Gottes reichen Segen für ihre herausfordernde und verantwortungsvolle Aufgabe. Unterstützt wird sie von den Schwestern im Generalrat, welche heute gewählt werden, und natürlich von den Schwestern der gesamten Kongregation! {#emotions_dlg.smile}

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    cps


     

    29.08.2017

    + Sr. Maria Bernadette Badem

    In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages ist unsere Mitschwester Sr. Maria Bernadette Badem im Missionshaus im Alter von 79 Jahren verstorben.
    Sr. Maria-Bernadette lebte und wirkte 33 Jahre in unserem Kinderkurheim in Bad Kissingen. Die Arbeit dort entsprach ganz den Gaben, die ihr gegeben waren: ihre Freundlichkeit, das Zugehen auf die Menschen, das Sorgen für andere. Die Pforte und die Betreuung der Gäste waren ihr Bereich, sie war auch Ökonomin, zuständig für die Mitarbeitenden, mehrfach Hausassistentin und Vertreterin der Oberin – und nicht zu vergessen: die Kinder, denen Sr. Bernadette sicher oft eine Ansprechpartnerin oder Trösterin war. Nach schweren gesundheitlichen Problemen kam sie 2008 ins Missionshaus Neuenbeken. Heute, am 29. 08. holte Gott sie in seinen Frieden heim. Wir gedenken ihrer in Dankbarkeit.
    Wir feiern den Beerdigungsgottesdienst für sie am Freitag, den 01.09. um 10.30 Uhr in der Kirche des Missionshauses. Anschließend geleiten wir sie zum Neuenbekener Friedhof.

     


     

    21.08.2017

    Dalheimer Klostermarkt...

    ... und traditionell verkauft dort Sr. Jacoba Maria van Kessel selbst hergestelltes Zucchini-Relish aus dem Missionshaus. Wie in jedem Jahr ist der Andrang auf die Spezialität groß. Schon am ersten Tag des Wochenendes wurden 700 Gläster Relish verkauft. Anfragen gibt es auch immer wieder weit über die Veranstaltung des Klostermarktes hinaus.
    Der Verkaufserlös geht in diesem Jahr nach Ostafrika, genauer nach Morogoro in Tansania, wo unsere Schwestern ein Gesundheitszentrum unterhalten, welches für bessere Diagnostik und Behandlung ein Ultraschallgerät benötigt. Also: Relish für ein Ultraschallgerät :-).
    cps

    "Update" und Ergebnis:

    Ein ausführlicher Bericht über die Zucchini-Relish-Aktion und das unterstützte Projekt findet sich hier:
    (bitte in das Bild klicken)
     

    21.08.2017

    Generalkapitel 2017

    Unter dem Motto: „Mach den Raum deines Zeltes weit“  (Jes 54,2) findet in Shillington in den USA das 13. Generalkapitel unserer internationalen Ordensgemeinschaft statt.
    Gut 3 Wochen beraten 41 gewählte Delegatinnen, Schwestern aus aller Welt, über die Zukunft der Kongregation: reflektierend, diskutierend, betend, planend,…
    Allen unseren Schwestern wünschen wir die Offenheit für das Wirken des Heiligen Geistes, um die Zeichen der Zeit und den Willen Gottes für unsere Kongregation zu verstehen!


     

    18.08.2017

    + Sr. Ursula Dennemärker

    Am 18. August starb unsere Mitschwester,
    Schwester M. Ursula Dennemärker  CPS im Alter von 90 Jahren.
    Schwester Ursula, ausgebildet als Zahntechnikerin, kam
    nach einem 7-jährigen Missionseinsatz in Ostafrika nach Europa zurück und arbeitete 11 Jahre in der Zahnarztpraxis des Missionshauses. Dann versah sie den Dienst als Oberin – zunächst in der Schwesterngemeinschaft in Altenbeken und später in einem unserer Häuser im Rheinland. 1988 kehrte sie ins Missionshaus zurück.
    Nach einer langen Leidenszeit durfte sie nun heimgehen in Gottes Frieden.
    Wir feiern den Beerdigungsgottesdienst für sie am Mittwoch,
    den 23.08. um 14.30 Uhr in der Kirche des Missionshauses.
    Anschließend geleiten wir sie zum Neuenbekener Friedhof.


     

    15.08.2017

    Professjubiläen im Missionshaus

    Am 15. August, dem Fest Maria Himmelfahrt, und am 2. Februar, dem Fest Maria Lichtmess, feiern wir traditionell die Professjubiläen unserer Schwestern. Dieses Mal konnten wir mit Sr. Gabriel Kleinelümern ihr 75-jähriges Professjubiläum feiern. Es ist ein besonderes Geschenk, dass sie mit 96 Jahren noch immer sehr interessiert am Gemeinschaftsleben teilnimmt. 65 Jahre Profess feierten Sr. Ludovica Debray, Sr. Johanne Brendler und Sr. Friedberta Leutgeb. Ihr Diamantentes, d.h. 60-jähriges Jubiläum feierten Sr. Uta Bodesheim, Sr. Stefanis Lipp und die beiden leiblichen Schwestern Sr. Maria Katharina und Sr. Maria Pia Bojowald. Letzte ist aus Simbabwe gekommen, um gemeinsam mit ihrer Schwester das Fest zu begehen. Viele Verwandte und Freunde unserer Jubilarinnen, die mit uns in der Eucharistiefeier Dank für Gottes Führung und für die Treue der Jubilarinnen sagten, freuten sich mit der Schwesterngemeinschaft über einen gelungenen Festtag!
    Mehr Fotos auf Facebook: hier

    cps


     
    Weitere Beiträge...