Die größte Niederlassung in der deutschen Provinz ist das Missionshaus Neuenbeken bei Paderborn. Seit 1914 leben die Schwestern auf dem ehemaligen Gutsgelände „Bussen“.

    Heute gehören ca. 90 Schwestern zur Hausgemeinschaft des Missionshauses, welches gleichzeitig auch Provinzhaus der deutschen Provinz ist.

    Die Aufgaben der Schwestern sind in den fast 100 Jahren Präsenz in Neuenbeken sehr vielfältig gewesen und sind es immer noch. Der Dienst der ambulanten Krankenpflege, die Aufgaben in der Gemeinde und die langjährige Leitung des Kindergartens, sowie Chorleitung, Musikunterricht und Nähschule haben eine traditionelle Verbindung zwischen Kloster und Dorfgemeinschaft geschaffen.

    Heute bietet das Missionshaus vielen Schwestern Heimat, wenn sie nach vielen Jahren in unterschiedlichen Tätigkeiten im In- und Ausland Hilfe und Unterstützung im Alter benötigen. Es ist aber auch ein Ort, von dem neue Ideen und Tätigkeiten ausgehen.

     

    An der Pforte entsteht der erste Kontakt, den Besucher, Gäste und Interessenten mit uns Schwestern bekommen. Gäste können für einige Tage Urlaub bei uns verbringen, verwandte Schwestern besuchen oder auf Wunsch am Gebetsleben der Schwestern teilnehmen und die waldreiche Gegend um das Haus genießen.

     

    Kontakt:
    Missionshaus Neuenbeken
    Alte Amtsstr. 64
    33100 Paderborn
    05252/9650-0

     

    Zur Mitfeier der Gottesdienste in der Kirche des Missionshauses sind Gäste und Besucher herzlich willkommen.
    Unsere Gottesdienstzeiten sind normalerweise:

    Sonntag

    7.45h  Hl. Messe

    Montag,
    Donnerstag
    17.45h  Vesper und Hl. Messe
    Dienstag,
    Mittwoch,
    Freitag,
    Samstag
    6.35h  Laudes und Hl. Messe