+49 (0)5252 9650-0    |    info@missionshausneuenbeken.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Königspaar und Hofstaat im Missionshaus

Zu einer guten und mittlerweile langjährigen Tradition ist es geworden, dass am Schützenfestmontag das Königspaar und der Hofstaat vom Hof des Missionshauses zum Schützenplatz abgeholt werden. So durften wir im Missionshaus auch in diesem Jahr den Schützenkönig Christoph Quasten mit seiner Königin Ulla Quasten und den Hofstaat begrüßen. Ein Besuch auf der Krankenstation bei unseren pflegebedürftigen Schwestern brachte viel Freude und auch einige Erkenntnisse über die Aufgaben des Schützenkönigs und die des Ortsvorstehers.

Bei der anschließenden Parade im Hof des Missionshauses waren neben den Schwestern auch viele Neuenbeker anwesend, um dem Hofstaat noch einmal die Ehre zu erweisen.

Drucken E-Mail

FSJ im Missionshaus!

Haben Sie Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) im ‚Missionshaus Neuenbeken‘?

Im Freiwilligen Sozialen Jahr im Missionshaus …

  • arbeiten Sie im Bereich der Pflege und Betreuung in einem tollen Team und bekommen eine kompetente Anleitung,
  • lernen Sie die Berufswelt in einer ganz besonderen Atmosphäre kennen und können vielleicht Entscheidungshilfen für Ihre spätere Berufswahl finden,
  • helfen Sie mit bei der Betreuung unserer pflegebedürftigen Ordensschwestern,
  • nehmen Sie regelmäßig an interessanten Seminaren teil,
  • können Sie Zeiten bis zum Studium oder einer Ausbildung sinnvoll überbrücken.

 Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

 

Missionshaus Neuenbeken

Alte Amtsstraße 64

33100 Paderborn

 Ansprechpartner: Dirk Daniel

Tel: 05252/96509013

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken E-Mail

Missionsschwestern vom Kostbaren Blut – weltweit

Im Juni 2019 trafen sich für 3 Wochen die Provinz- und Regionaloberinnen aus aller Welt mit den Mitschwestern aus der Generalleitung. Das Treffen fand in unserem „Mutterhaus Heilig Blut“ in den Niederlanden statt, von dem aus früher viele Schwestern in die Welt ausgereist waren. Neben unserem internationalen Team der Generalleitung aus Rom (bestehend aus 4 Nationalitäten) waren die verantwortlichen Schwestern aus den Provinzen Südafrika/Mariannhill und Südafrika/Eastern Cape, aus Simbabwe/Sambia, aus Mosambik, aus der Dem. Republik Kongo und Ostafrika (mit Kenia/ Tansania/ Sudan), aus Korea, Nordamerika (mit Canada und USA) und Europa (mit Deutschland, Österreich, Niederlande, Portugal und Dänemark) versammelt. 2 Jahre nach dem Generalkapitel wollten sie zurückschauen, was von den guten Ideen bisher umgesetzt wurde und miteinander planen, was in den nächsten Jahren geschehen muss. Es wurden Freude und Sorge miteinander geteilt; mehr voneinander zu wissen bindet wieder stärker zusammen.

Es war in diesen 3 Wochen wirklich ein großes Sprachen-Erlebnis: Deutsch, Englisch, Niederländisch… in der Liturgie, im Speiseraum zusammen mit der Hausgemeinschaft… alles wurde gesprochen, und man verstand einander. Trotz anstrengender Wochen war eine frohe Atmosphäre zu spüren und der große Wunsch, die Kongregation in eine gute Zukunft zu führen.

                                                                                     Sr. Angelika Hellbach cps

Drucken E-Mail

Treffen ehemaliger Missionsschülerinnen

Vom 21.-23. Juni traf sich eine Gruppe ehemaliger Missionsschülerinnen im Missionshaus in Neuenbeken. 3 Jahre sind seit dem letzten Treffen vergangen, aber einige ehemalige Schülerinnen waren seit dem Ende ihrer Schulzeit nicht mehr in Neuenbeken gewesen. So gab es viel zu sehen, zu reden; viele Erinnerungen wurden ausgetauscht, viel wurde gelacht.

In zwei Jahren sind es 50 Jahre seit der Schließung der Missionsschule, in der bis 1971 junge Frauen das „Oxford Examen“, das englische Abitur machen konnten, um gerüstet zu sein für ein englischsprachiges Studium im Ausland. Erste Pläne für ein großes Ehemaligen-Treffen wurden in diesen Tagen schon geschmiedet smile.

Drucken E-Mail

Mitmachkonzert im Missionshaus

Einen stimmungsvollen Abend bereitete die Band „3zueins“, bestehend aus den Neuenbekern David und Jacob Heemann und Philipp Varges den gut 80 ZuhörerInnen und MitsängerInnen am Abend des 14. Juni. In der Reihe “Kleine Kostbarkeiten im Kloster“ war das Mitmachkonzert ein Angebot, bei altbekannten Liedern in Erinnerungen zu schwelgen, mitzusingen oder einfach nur zuzuhören.

Bei angenehmen Temperaturen war dies eine gelungene „Open-air-Veranstaltung“ im Hof des Missionshauses.

Das nächste Angebot wird - auf Wunsch Interessierter, die am 6.5. nicht teilnehmen konnten - eine Wiederholung des Bilder-Vortrags von Dr. Rolf Mertens sein „Wo bleibt das Wasser der Beke, wenn es in Neuenbeken nicht ankommt?“. Datum: 14. Juli 2019 um 17.00h in der Aula des Missionshauses.

Drucken E-Mail

Kontakt zu uns

Wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)missionshausneuenbeken.de
oder rufen Sie uns an unter 05252 9650-0

Vielen Dank!


Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretioso Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum

Herausgeber:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretiosio Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum vollständig ....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen