+49 (0)5252 9650-0    |    info@missionshausneuenbeken.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Krise: Gefahr und Chance

KRISE - Wusstet ihr schon??? Das chinesische Schriftzeichen für „KRISE“ besteht aus 2 zusammengesetzten Zeichen: Gefahr und Chance! Die derzeitige Corona-Krise führt uns genau diese zwei Seiten vor Augen: Wir sollten die Gefahr nicht unterschätzen, sollten umsichtig mit uns und unseren Nächsten umgehen, keine unnötigen Risiken eingehen, maßvoll und achtsam unseren Alltag leben. Wir sind aber auch eingeladen, die große Chance zu nutzen, indem wir genau dies tun: achtsam und sorgsam miteinander umgehen, Solidarität zu zeigen, die derzeit darin besteht , in guter Weise auf Distanz zu gehen. Viele nutzen diese Krise als Chance, kreative Möglichkeiten der Kommunikation, der Hilfe und Unterstützung zu geben, aneinander zu denken, füreinander zu beten... Wir alle sind mitverantwortlich, diese Krise als eine Chance für ein neues Miteinander zu gestalten. Danke an alle, die sich verantwortungsvoll für unser aller Wohl einsetzen. Bleibt gesund – und behüt‘ euch Gott!

Die Schwestern aus dem Missionshaus in Neuenbeken🙏👋

Drucken E-Mail

Keine öffentlichen Gottesdienste im Missionshaus

15.03.2020

Liebe BesucherInnen unserer Gottesdienste im Missionshaus!
 
Bis auf Weiteres finden ab sofort aufgrund der Corona-Situation in unserem Missionshaus keine öffentlichen Gottesdienste mehr statt.
 
Bleiben wir einander im Glauben und im Gebet verbunden und bleiben Sie gesund! 🙏
 
Unser Klostercafé und unser Missionsmuseum halten wir in dieser Zeit ebenfalls geschlossen.
Danke für Ihre Verständnis!

Drucken E-Mail

Klostermarkt abgesagt!

13.3.2020 In Zeiten, in denen die Mitverantwortung aller gefragt ist, ist es selbstverständlich, dass wir das uns Mögliche dazu beitragen und den geplanten Klostermarkt leider absagen.

Drucken E-Mail

Nordische Bischofskonferenz im Missionshaus

09.03.2020 

In diesen Tagen trifft sich die Nordische Bischofskonferenz zur ihrer Vollversammlung in Paderborn.

Zu Beginn ihrer Frühjahrsversammlung besuchten sie heute die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Neuenbeken, begleitet von Sr. Anna Mirijam Kaschner, Generalsekretärin der Nordischen Bischofskonferenz und auch selbst Missionsschwester vom Kostbaren Blut. Die Bischöfe feierten mit der Gemeinschaft der Schwestern die Hl. Messe. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen mit den Schwestern gab es interessante Begegnungen und Gespräche, u.a. auch mit Schwestern, die früher in Dänemark stationiert waren, als auch mit zwei Schwestern aus Mosambik, die erst seit einigen Tagen zur Gemeinschaft in Neuenbeken gehören. Ein guter Auftakt für die Konferenz fanden Bischöfe und Schwestern.

Drucken E-Mail

70 und ein Jahr...

70 und ein Jahr "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte". Einen guten Vortrag der Amnesty international Gruppe aus Paderborn hörten wir gestern im Rahmen unserer "Kleinen Kostbarkeiten im Kloster" mit einer guten Anzahl an interessierten Besuchern. Die Ausstellung dazu ist noch bis zum 17. März im "Kral" im Garten des Missionshauses zu besichtigen. Herzlich willkommen!

Drucken E-Mail

Kontakt zu uns

Wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)missionshausneuenbeken.de
oder rufen Sie uns an unter 05252 9650-0

Vielen Dank!


Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretioso Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum

Herausgeber:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretiosio Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum vollständig ....

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.