Gottesdienste in unserer Klosterkirche

29.04.2020: Nach langen Wochen, in denen aufgrund der Corona-Krise zur all­gemeinen Sicherheit keine öffent­lichen Gottesdienste gefeiert wer­den durften, scheint sich nun lang­sam eine erste kleine Öffnung zu ergeben.

Unter besonderen Schutzvorkeh­run­gen kann nun mit ei­ner begrenzten Anzahl Gläubiger gemeinsam Eucharistie gefeiert werden. Dafür gibt es für die Gemeinden des Pastoralen Raumes an Egge und Lippe auch schon ausgearbeitete Konzepte, wie Pfarrer Kersting schreibt.

Sehr, sehr gerne würden auch wir wieder unsere Klosterkirche für gemeinsame Gottesdienste öffnen. Doch sind derzeit die Auflagen noch so hoch, dass wir den geforderten Mindestabstand von 2 Metern in alle Richtungen zwischen den Gottes­dienstbesuchern nicht ansatzweise gewährleisten können.

Das tut uns Schwestern sehr leid, da wir den gemeinsamen Gottesdienst mit mit­betenden Gästen und Besu­chern unserer Kirche sehr schätzen.

In den vergangenen Wochen, vor allem in den Kar- und Ostertagen, haben wir es – noch mehr als sonst - als unseren besonderen Dienst der Stell­vertretung angese­hen, all jene in unsere Gottesdienste einzuschließen, die in die­ser Zeit schmerzlich die Mitfeier der Liturgien vermissen.

Diesem „Auftrag“ fühlen wir uns auch weiterhin verpflichtet und wissen uns so auch allen Mitchristen im Pastoralen Raum und darüber hinaus weiterhin im Gebet verbunden.

Bleiben Sie gesund und gesegnet!

Die Schwestern aus dem Missionshaus in Neuenbeken

Drucken