+49 (0)5252 9650-0    |    info@missionshausneuenbeken.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Kurzweiliger Museumsabend

26.02.2019: Auf einen fotoreichen Ausflug in das südliche Afrika, vor allem nach Namibia und Südafrika, nahmen Sandra und Marcus Wilcke ca. 60 Interessierte am gestrigen Montag mit auf die Reise. Diese waren der Einladung zu einem „Kurzweiligen Museumsabend“ im Rahmen der „Kleinen Kostbarkeiten im Kloster“ im Missionshaus Neuenbeken gefolgt.

Interessante Informationen und beeindruckende Aufnahmen von der Landschaft, den Menschen und den Tieren des südlichen Afrikas füllten den kurzweiligen Bericht und gaben viel Stoff für anschließende Gespräche im Missionsmuseum.

Drucken E-Mail

Fundraising-Workshop im Missionshaus

23.02.2019: Zu einem Fundraising-Workshop trafen sich vom 18.-22. Februar Schwestern und eine Mitarbeiterin aus der Europäischen Provinz der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut, um unter der Leitung von Frau Ursula Becker Peloso von der „Munich Fundraising School“ informiert und geschult zu werden.

An dem Intensivkurs im Missionshaus nahmen aus Österreich Sr. Gertrude Rut Zemsauer und Frau Nowak teil, aus den Niederlanden Sr. Bettina Berens, aus Deutschland Sr. Angelika Hellbach und Sr. Jacoba-Maria van Kessel, und aus der General- und Missionsprokura Sr. Franziscus-Maria Möller mit Sr. Aline Moyodi aus der Demokratischen Republik Kongo, die zurzeit ein Praktikum in der Missionsprokura absolviert.

Unter dem Begriff „Fundraising“ werden Wege, Aktionen, Methoden zur Ressourcengewinnung - vorwiegend für die Aufgaben gemeinnütziger Organisationen - verstanden. Vor der der Mittel- und Finanzgewinnung geht es um den Aufbau hilfreicher Kontakte und die Sensibilisierung für, sowie Informationsvermittlung zu unterstützungswürdigen Projekten.

So berichtet Sr. Angelika Hellbach von ihren Erfahrungen aus dem Seminar:
Wir reden nicht viel, wir machen es einfach - so fassten wir während des Fundraising Workshops den Kontakt von uns Missionsschwestern zu den Menschen zusammen.
Grundlegendes Wissen über Fundraising im Allgemeinen und praktische Übungen für ein Gespräch mit Spendern sollten uns sowohl theoretisches Wissen als auch ganz konkrete Schritte für die Praxis vermitteln. Immer wieder suchten und entwickelten wir gemeinsam Ideen für Fundraising für unsere Europäischen Länder. Ein konkreter Plan für die Jahre 2019 – 2021 wurde erstellt, den es jetzt mit den Mitteln und Möglichkeiten, die wir zurzeit haben, umzusetzen gilt. Der Workshop war zum einen ein guter Start für unseren gemeinsamen Weg in der Europäischen Provinz im Bereich der Verwaltung, aber auch eine echte Hilfe für jede Einzelne von uns im Bemühen um Fundraising für unsere gemeinsame Provinz in Europa. Am Ende müde und abgespannt, hielten wir eines zur Aufheiterung fest: Wenn du jeden Menschen glücklich machen willst, solltest du kein Fundraiser sein, sondern Eisverkäufer.
Ein Dank an Frau Becker Peloso für diese intensive und liebevolle Durchführung des Workshops!“

Drucken E-Mail

+ Sr. Maria Andrea Schommer

Im 85. Lebensjahr und im 61. Professjahr verstarb am gestrigen Samstag Sr. Maria Andrea Schommer im Missionshaus in Neuenbeken.

Sr. Maria Andrea war Zeit ihres aktiven Lebens eine leidenschaftliche Köchin. Mit großer Freude sah sie es als ihre Berufung an, für Kinder im Internat in Menden, aber auch in Arnsberg und über viele Jahre in Ruppichteroth im Altenheim für eine gute Ernährung der ihr Anvertrauten zu sorgen.

Aus Alters- und Krankheitsgründen verbrachte Sr. Maria Andrea ihre letzten Lebensjahre bei uns im Missionshaus auf der Krankenstation. Möge sie nun ruhen in Frieden!

Drucken E-Mail

Professjubiläen im Missionshaus - 2. Februar 2019

Mehr als 150 Gäste feierten am 2. Februar, dem traditionellen Tag des Geweihten Lebens, mit unseren 10 Jubilarinnen und mit uns Schwestern Professjubiläum. 8 Schwestern feierten ihr Diamantenes Professjubiläum und 2 Schwestern blickten auf 50 Jahre Ordensleben zurück. Pfarrer Kaminiski aus dem Eichsfeld hob in seiner Festpredigt den Gedanken der Dankbarkeit für Gottes Treue und die der Jubilarinnen in den Mittelpunkt – und für die Jubilarinnen und ihre Gäste war der Tag ein echtes Fest des Dankes!

Hintere Reihe: Sr. Ingeborg Müller (Europäische Provinzoberin), Sr. Waltraud Röhrle (60), Sr. Petra Hillebrand (60), Sr. Sabine Then (50), Sr. Maria Klara Kauke (60), Sr. Gerharda Maubach (60), Sr. Anna Dorothea Ax (50), Sr. Angela-Maria Segbert (Hausoberin). Vordere Reihe: Sr. Ottilie Kautenburger (60), Sr. Aloysia Wank (60), Sr. Gunthild Ackfeld (60), Sr. Magda Schmidt (60)

Drucken E-Mail

Neue/alte Leitung des Missionshauses

Einsetzung des neuen/alten Hausleitungsteams im Missionshaus.
Am Freitag, 11.1.2019 wurde die bisherige Hausleitung des Missionshauses für eine zweite Amtszeit neu eingesetzt.

Sr. Sigfriede, Sr. Maria Paulus, Sr. Angela-Maria, Sr. Ingeborg

In der Vesper übertrug Sr. Ingeborg Müller (europäische Provinzoberin) die Verantwortung für die Leitung des Missionshauses erneut Sr. Angela-Maria Segbert (Hausoberin), Sr. Maria Paulus Schwarzer (Vertreterin) und Sr. Sigfriede Kirchgässner (2. Assistentin). Die drei Schwestern drückten einzeln ihre Bereitschaft aus, für weitere drei Jahre den Dienst der Leitung der Gemeinschaft zu übernehmen. Gleichzeitig versprach auch die Schwesterngemeinschaft ihre Unterstützung und ihr begleitendes Gebet.

Drucken E-Mail

Kontakt zu uns

Wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)missionshausneuenbeken.de
oder rufen Sie uns an unter 05252 9650-0

Vielen Dank!


Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretioso Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum

Herausgeber:

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Kongregation der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut
CPS = Congregatio Pretiosio Sanguine

Missionshaus Neuenbeken
Alte Amtsstr. 64
33100 Paderborn

Tel:  05252/9650-0
Fax:  05252/9650-600

Impressum vollständig ....