Gutes aus der Paramentik

24.6.2021: Eine Delegation der Schützenbruderschaft aus Schloss Neuhaus nahm am 23. Juni 2021 von Frau Andrea Wulf, der Verantwortlichen in der Paramentenwerkstatt im Missionshaus Neuenbeken, die restaurierte Fahnen ihres Vereins in Empfang. Man traf sich vor dem Franz Pfanner Haus im Missionshaus Neuenbeken, in dem die Paramentenwerkstatt ist. Mit vielen Stunden geduldiger Handarbeit durch die Stickerinnen wurde aus alt = neu.
Die Schützen nahmen die „neue“ Fahnen mit Freude entgegen und betonten, wie wichtig es ist, Werte zu erhalten. Frau Wulf gab fachkundig Auskunft zu Arbeitsstunden, Material und Pflege der Fahnen. Ein Dank ging an unsere Stickerinnen für die gute Arbeit, aber auch an Herrn Daniel Sieveke MdL, der ebenfalls anwesend war, für den „Heimatscheck“. Mit dem Heimatscheck werden Vereine finanziell unterstützt, wenn sie einem Handwerksbetrieb einen Auftrag erteilen. Sr. Angelika Hellbach bedankte sich im Namen der Missionsschwestern sowohl bei den Schützen, als auch bei Herrn Sieveke, denn durch die Heimatschecks können Arbeitsplätze erhalten bleiben und kleine Handwerksbetriebe besser durch die Corona Pandemie kommen.

Drucken